Forum aktuell …

Ihr Lieben, zu später Stunde schreibe ich schon einmal das samstägliche Tagesthema. Oder zumindest eins davon

Und zwar geht es darum, Räumen, Dingen und Situationen eine neue „Aura“ zu geben.
Denn man kann die Räumlichkeiten nach einer schlimmen Erfahrung nicht immer wechseln. Man kann Dinge nach einer schlimmen Erfahrung nicht immer aus seinem Leben verbannen. Man kann manche Situationen, die alltäglich sind, auch wenn sie nach einer schlimmen Erfahrung plötzlich schlimm besetzt sind, oft überhaupt nicht vermeiden. Zumindest nicht dauerhaft.

Und jeder Raum, jedes Ding und jede Situation, in der die eigene Seele – und ggf. auch der Körper, aber vor allem geht es mir hier um das seelische Erleben – missbraucht worden ist, kann von dieser schlimmen Aura ganz einfach wieder gereinigt werden.

Wie?

Na, indem man ihm wieder eine gute Aura verleiht. Eine positive. Indem man den Raum mit neuen Erfahrungen füllt, die gewollt gut sind. Indem man das Ding in Situationen hinein holt, in denen man seine Stärke spürt. Indem man Situationen, die schlimm waren, gezielt einen neuen Touch gibt, kraftvoll, machtvoll, stark.

Denn EINMAL eine sehr, sehr, sehr, ganz und gar schreckliche Erfahrung prägt einen Raum trotzdem nur so lange, bis sie durch viele, gute, gewollt starke Erfahrungen aus diesem Raum wieder verdrängt worden ist. Und dazu hat jeder einzelne von uns die Macht und Möglichkeit, Ihr Lieben.

Nur, wenn man das Schlimme hochstilisiert und sich jedes Mal, wenn man einen Raum betritt oder sich in eine Situation zwingen lässt, gleichzeitig selber einflüstert: „HIER war es/ SO war es … es war so schlimm … ich war so ohnmächtig … und es war so schrecklich … “ ja, dann hält man diese zerstörerische Aura künstlich am Leben. Dann hält man zugleich auch die eigene Ohnmacht künstlich am Leben. Und was für einen Sinn würde DAS denn machen?

Nein, Ihr Lieben. Füllt neues Leben hinein. Gute Erfahrungen. Schöne Dinge, an die man hinterher auch eine schöne Erinnerung haben kann. Dann wird der Raum, dann wird die Situation, nämlich genau wieder dazu: Zu einem guten Raum, zu einer guten Situation. Voll mit vielen, starken, guten Erinnerungen neben der einen schlimmen.

DONWLOAD ALS PDF